Dänische Hotdog

Hotdog

Nichts ist so dänisch wie der Hotdog. Dabei stammt der Hotdog oder Hot Dog garnicht aus Dänemark, sondern aus Deutschland… oder aus den USA… oder aus Österreich… oder aus Brasilien… Keiner weiß es so genau. Aber nirgendwo schmeckt der Snack so gut wie in Dänemark!

Hotdog – das dänische Nationalgericht

Ein Fischbrötchen würde sich als typisch dänisches Essen eignen. Oder eingelegter Sild – Hering. Aber erstaunlicher Weise ist es etwas ganz anderes. Eine rote Wurst mit Remoulade, Senf und Ketchup in einem weißen Brötchen – das Hotdog. Es ist überall anzutreffen. Am Strand genauso wie in der großen Stadt oder an der Autobahn. Hotdog ist in Dänemark omnipräsent und verbindet Fastfood mit hygge.

Hotdog oder Hot Dog und wo sind die Unterschiede

Ob man es in einem Wort schreibt oder als Hot Dog in zweien macht keinen Unterschied. Für mich ist die Komposition als Ganzes zu sehen, weshalb ich es als Hotdog schreibe.

Kogt Hotdog

Kogt bedeutet gekocht und bezeichnet die Verwendung von Brühwurst. Diese Wurst ist in Dänemark klassisch rot eingefärbt und heißt røde pølse. Røde pølser sind am ehesten mit Frankfurter Würstchen oder Wiener Würstchen zu vergleichen. Der rote Farbstoff ist dabei harmlos und ändert nichts am Geschmack.

Risted Hotdog

Risted bedeutet gebraten und bezeichnet demnach ein Brötchen, das mit Bratwurst belegt wird. Ansonsten ist er gleich.

Fransk Hotdog

Die sogenannte französische Zubereitung ist die kleckerfreie Variante dieses beliebten dänischen Snacks. Dabei wir ein Loch in ein Brötchen gebohrt, Ketchup, Senf und Remoulade und zuletzt die Wurst reingesteckt.

Die Zutaten

Ähnlich wie bei einem Hamburger oder einem Döner Kebab kann man sich auch bei diesem Wikinger-Fastfood je nach Geschmack aussuchen, was man drauf haben will.

Klassisch gehört Ketchup, Senf, Remoulade, Risted Løg, also gebratene Zwiebeln und eingelegte Gurkenscheiben zu der Wurst im aufgeschnittenen Brötchen dazu.

Die Schwierigkeiten beim Essen

Es gibt keine Lösung, wie man das Brot, die Wurst, die Saucen und die losen Bestandteile eines Hotdogs ohne Kleckern und ohne Verluste in den Mund bekommt. Am besten geht es indem man zuerst die überstehenden Enden der Wurst abbeißt. Dann muss man nicht zu kleine, aber auch nicht zu große Happen von schräg-oben abbeißen.

Wenn es beim Ersten nicht geklappt hat, dann gleich den zweiten probieren.

Wo gibt es die beste Pølser-Bude in Dänemark?

Das ist schwer zu sagen und für jeden natürlich anders. Für mich ist die beste die erste hinter der Grenze – egal wo ich über die Grenze fahre! Die Zweitbeste steht in der Regel an einem Hafen oder direkt am Strand, so daß ich das Meer sehen kann. Und es ist tatsächlich die, bei der ich meinen zweiten Hotdog esse!