Fahrradfahren in Kopenhagen

Fahrradfahren in Kopenhagen
gut ausgebaute Wege zum Fahrradfahren in Kopenhagen

Fahrradfahren in Kopenhagen ist ein Traum. Kaum eine Hauptstadt ist so auf Fahrradfahrer ausgerichtet wie Kopenhagen. Es gibt Schnellstraßen für Fahrradfahrer, Parkhäuser und auf vielen Straßen breite Fahrradspuren. Um die Stadt zu erkunden ist Fahrradfahren in Kopenhagen die beste Form der Fortbewegung.

Beste Möglichkeiten für das Fahrradfahren in Kopenhagen

Noch vor Amsterdam und Utrecht gilt Kopenhagen als die fahrradfreundlichste Metropole der Welt (laut Copenhagenize Index). Der Grund dafür liegt in der fantastischen Infrastruktur mit Fahrradbrücken über Autobahnen, breiten Fahrradstraßen und Parkhäusern für Fahrräder. Aber neben diesen Infrstrukturmaßnahmen sind es auch Kleinigkeiten, die das Fahrradfahren in Kopenhagen so schön und bequem machen. So sind die Ampelphasen nicht auf den Bedarf der Autos ausgerichtet, sondern auf den der Radfahrer.

Insgesamt ist Fahrradfahren in Dänemark sehr populär und wird auch aktiv von der Politik gefördert.

Die ideale Stadt

Aber auch die Einwohner selber tragen dazu bei, daß Fahrradfahren in Kopenhagen die beste Form der Fortbewegung ist. Relativ defensives Fahrverhalten der Autofahrer und viele Kopenhagener die mit dem Fahrad zur Arbeit fahren führen dazu. Auch läd die Umgebung der dänischen Hauptstadt zu Fahrradausflügen ein.

Verkehrsregeln beim Fahrradfahren in Dänemark

Wo viele Menschen Fahrradfahren werden Verstöße natürlich auch regelmäßiger kontrolliert und entsprechend geahndet. Folgende Regeln solltest Du beim Fahrradfahren in Kopenhagen beachten:

  • Handy in der Hand: Beim Telfonieren mit dem Mobiltelefon in der Hand wird beim Radfahren ein Bußgeld von knapp 130 € fällig.
  • Überfahren einer roten Ampel: ebenfalls knapp 130,- €
  • auf der linken Seite fahren: knapp 100,- €
  • Licht oder Bremse nicht im ordnungsgemäßen Zustand: knapp 100,- €
  • Hand nach oben strecken bedeutet: „Ich halte mein Fahrrad an!“
  • Handzeichen rechts und links vor dem Abbiegen nutzen
  • korrektes linksabbiegen mit dem Fahrrad wird in diesem Video beschrieben

Die besten Tipps fürs Fahradfahren in Kopenhagen

Die meisten Sehenswürdigkeiten in Kopenhagen liegen recht nah beieinander, wenn man mit dem Fahrrad unterwegs ist. Auf alle Fälle solltest Du einmal auf der Cykelslangen fahren. Diese Brücke ist eine Kombination aus Fußgänger und Radweg und verbindet die Bryggebro-Brücke mit dem Fisketorv Einkaufszentrum. Dabei hat man einen schönen Blick auf Hafenbecken und Skyline. Die Cykelslangen ist auch sehr instagramable für das Thema Fahrradfahren in Kopenhagen.

Fahrrad in Kopenhagen mieten

Wenn Du kein eigenes Fahrrad mit nach Kopenhagen genommen hast kannst Du es natürlich vor Ort mieten. Das dichteste Netz an Leihfahrrädern auf den über 450km Fahrradwegen in Kopenhagen findest Du vermutlich bei Donkey Republic. Du kannst Dir die App auf Dein Smartphone laden und dann losradeln. Mit der App kannst Du auch in vielen anderen Städten in Dänemark ein Fahrrad mieten.

Mit dem Fahrrad raus aus der Stadt

Wenn man sich vom Bahnhof aus Richtung Osten hält kommt man irgendwann ans Meer. Hier an der Ostseeküste kann man ideal mit dem Fahrrad Richtung Norden fahren. Entlang der Strände, die zum Baden einladen oder aber bis zum Kunstmuseum Lusitana oder die knapp 40km nach Helsingör. Hier kann man das Schloss besuchen und sowohl auf Hamlets als auch auf Holger Danskes Spuren wandeln.

Geführte Fahrradtouren in Kopenhagen

Am besten lässt sich Kopenhagen mit einem einheimischen Führer kennen lernen. Sie zeigen Dir nicht nur die gängigen Highlights, sondern die schönsten wege zwischen den Sehenswürdigkeiten. Ein Anbieter für geführte Fahrradtouren in Kopenhagen ist Baja Bikes.

Fahrradfahren in Kopenhagen, Stand Sommer 2018. Für die Richtigkeit der Angaben, insbesondere bei den Verkehrsregeln kann keine Haftung übernommen werden.

Fahrradfahren in Kopenhagen: Foto Imagebank Denmark